Die beliebtesten Kinderfahrzeuge für drinnen und draußen

Die besten Kinderfahrzeuge

Sobald dein Kind Laufen gelernt hat, möchte es seine Umwelt mehr und mehr erkunden und ist dabei ständig bereit, Neues zu erlernen.

Kinderfahrzeuge sind bereits ab einem frühen Alter eine tolle Herausforderung für deinen kleinen Entdecker und bieten ganz neue Bewegungsmöglichkeiten. Im Folgenden erhältst du einen Überblick darüber, welche Arten von Kinderfahrzeugen es gibt, ab welchem Alter sie sich eignen und welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Fahrzeugarten mit sich bringen. Die hier vorgestellten Modelle sind die, die sich besonders im Kleinkindalter eignen.

Rutschfahrzeuge

Das Rutschauto ist das erste Kinderfahrzeug, das du für dein Kind anschaffen kannst. Es eignet sich bereits ab einem Alter von einem Jahr, da dein Kind noch nicht laufen gelernt haben muss, um das Rutschauto benutzen zu können. Rutschfahrzeuge sind auf vier Rädern befestigte Fahrzeuge oder Tiere, auf denen dein Kind bequem sitzen kann und gleichzeitig immer noch mit den Füßen auf den Boden kommt. So hat dein Kind eine sichere Position und kann sich durch Abstoßen mit den Füßen vom Boden abstoßen und voranschieben. Die Lenkung erfolgt über ein, mit der Vorderachse verbundenes, Lenkrad. Das klassische Rutschauto, das Bobby Car, ist längst nicht mehr alleine auf dem Markt. Rutschfahrzeuge haben sich vom Auto, über Motorräder, bis hin zu Rutschtieren entwickelt.

Vorteile von Rutschfahrzeugen

Kippsicherheit

Rutschfahrzeuge eignen sich vor allem als Anfänger-Fahrzeuge, da sie eine hohe Kippsicherheit aufweisen. Es ist nahezu unmöglich, dass dein Kind mit dem Rutschfahrzeug umkippt, da es sehr kompakt gebaut ist und durch vier stabile Räder gestützt wird.

Preis

Ein einfaches Rutschfahrzeug, wie z.B. ein Rutschauto aus Kunststoff, bekommst du bereits ab ca. 20 €.

Damit ist das Rutschfahrzeug ein echtes Schnäppchen, was trotz des niedrigen Preises, eine lange Nutzungsdauer verspricht.

Training der Motorik

Dein Kind kann mit dem Rutschauto seinen gesamten Bewegungsapparat trainieren und ganz besonders die Muskulatur der Beine ausprägen. Dadurch wird der Prozess des Laufenlernens wiederum unterstützt und begünstigt.

Anfängertauglichkeit

Das Rutschfahrzeug ist als sinnvolles Spielzeug geeignet, sobald dein Kind alleine aufstehen kann. Selbst wenn es noch nicht perfekt laufen gelernt hat, wird es Spaß mit dem Rutschfahrzeug haben und schnelle Erfolge bei der Fortbewegung erlangen.

Nachteile von Rutschfahrzeugen

Geschwindigkeit

Mit dem Rutschfahrzeug lässt sich natürlich kein Rennen gewinnen. Die Bewegung wird nur durch das Abstoßen mit den Füßen erzeugt und der Schwung reicht meist für maximal einen Meter weit aus. Das kann als Nachteil gesehen werden, aber dient auch wiederum der Sicherheit beim Fahren.

Mobilität

Zwar kann das Rutschauto auch im Freien benutzt werden, es ist aber für die Nutzung auf glatten Oberflächen in Innenräumen ausgelegt. Auf längeren Spaziergängen wird das Rutschauto daher vielleicht eher hinderlich sein, da dein Kind auf langen Strecken schnell müde von der einseitigen Bewegung werden kann

Nutzungsdauer

So spannend wie das Rutschfahrzeug zu Anfang empfunden wird, so bald kann es auch wieder uninteressant werden, wenn dein Kind Laufen gelernt hat und nach neuen Herausforderungen sucht. Wenn du einen Keller, Balkon oder eine Art Abstellkammer hast, wird das vielleicht weniger ein Problem darstellen, als wenn du in einer kleinen Wohnung Schwierigkeiten hast, größere, ungenutzte Spielzeuge, zu lagern.

Hier sind 5 empfehlenswerte Rutschfahrzeuge:

Bestseller Nr. 1
Baghera Rutschauto Speedster Cremeweiß | Rutschfahrzeug für Kinder - zahlreiche lebensechte...
  • MEIN ERSTER KLEINER RENNWAGEN: Bringen Sie Ihr Kind mit diesem von Oldtimern inspirierten cremeweißen Rutschauto in den...
  • ERWACHSEN WERDEN MACHT SPASS: Mit dem cremeweißen Baghera Rutschauto zu fahren hilft, die motorischen Fähigkeiten Ihres Kindes...
  • WIE EIN ECHTES RENNAUTO: So eine Freude, ein eigenes Kinderauto zu haben, das noch leuchtender ist als das von Mama und Papa! Das...
AngebotBestseller Nr. 2
BIG-Bobby-Quad-Racing - Kinderfahrzeug mit Geheimfach und Kniemulde für ältere Kinder, 27 cm...
  • Hohe Sitzfläche: Mit einer Sitzhöhe von 27 cm im Vergleich zu ca. 18 cm beim BIG Bobby Car können größere Kinder den Kleinen...
  • Hochwertige Ausstattung: Das Bobby Quad ist mit 2 Anhängerkupplungen, vorne und hinten und ein Geheimfach für die Gummibärchen...
  • Sicheres Fahren: Das Sicherheitslenker mit Hupe, einem tief liegenden Schwerpunkt und die ergonomisch geformten Beinauflagen sind...
Bestseller Nr. 3
BIG-Bobby-Car Classic Crazy - Kinderfahrzeug mit Aufklebern für Jungen und Mädchen, belastbar bis...
  • Angenehmes Fahren - Durch die ergonomische Sitzfläche sitzen die Kinder sehr angenehm auf dem Rutscherfahrzeug. Das griffige...
  • Sicherer Spielspaß - Das Kinder-Auto hat eine Tragkraft von bis zu 50 Kilogramm. Für die Sicherheit wird das in Deutschland...
  • Inklusive Aufkleber - Für eine individuelle Gestaltung sind im Lieferumfang zwei Aufklebe-Sets enthalten. Die liebevollen...
Bestseller Nr. 4
Rolly Toys rollyDigger Komatsu (Sandspielzeug, Farbe grau/gelb, für Kinder von 3-8 Jahre,...
  • 4006485421169
  • Hochwertiger Bagger für Kinder ab 3 bis 5 Jahren
  • Der Sitzbagger ist um 360° drehbar
AngebotBestseller Nr. 5
Smoby 721400 – Rookie Laufrad Rot – ideale Lauflernhilfe für Kinder ab 12 Monaten, Lauflernrad...
  • Spielend laufen lernen – Bei den ersten wackeligen Schritten unterstützt und trainiert das Laufrad spielend den...
  • Perfekte Balance – Die vier großen und breiten EVA-Flüsterreifen sorgen in Kombination mit dem breiten Radstand und dem...
  • Mit Griff und Aufbewahrungsbox – Mit dem Handgriff kann die Lauflernhilfe einfach und bequem getragen werden. Spielsachen sind...

Laufräder

Das Laufrad oder auch Lauflernrad wird oft in seiner Wirkung und Funktion unterschätzt. Es unterscheidet sich in seiner Bauweise lediglich dahingehend vom Fahrrad, dass es keine Pedale hat und sich dein Kind mit den Beinen vom Boden abstößt. Der dadurch erzeugte Schwung bringt das Laufrad ins Rollen und ebenso kann dein Kind auch wieder abbremsen, indem es die Füße auf den Boden stellt. Das Laufrad eignet sich ab dem Moment, in dem dein Kind laufen kann. Das kann ab einem Jahr der Fall sein, ist aber von Kind zu Kind verschieden.

Vorteile von Laufrädern

Schulung des Gleichgewichts

Das Laufrad trainiert den Gleichgewichtssinn deines Kindes wie kaum ein anderes Fahrzeug. Durch das Schwingen der Beine lernt dein Kind sein Gleichgewicht optimal zu verteilen und zu kontrollieren und durch die Nähe der Füße zum Boden, fühlt es sich dabei dennoch sicher.

Training der Motorik

Das Laufrad schult den Bewegungsablauf, stärkt die Beinmuskulatur und bereitet optimal aufs Fahrrad fahren Lernen vor. Für viele Kinder, die sich sicher auf dem Laufrad voranbewegen können, ist das spätere Umsteigen aufs richtige Fahrrad kein Problem, da die Bewegungen bereits vertraut sind und der Gleichgewichtssinn geschult ist.

Mobilität und Geschwindigkeit

Das Laufrad gleicht in seiner Mobilität und Geschwindigkeit fast schon einem richtigen Fahrrad. Je nachdem wie kräftig sich dein Kind vom Boden abstößt, so weit rollt es – auf glatten Untergründen durchaus einige Meter weit. Wenn dein Kind geübt im Laufrad fahren ist, kann es bei kleineren Spazierfahrten mit dem großen Fahrrad locker mithalten und wenn ihr zu Fuß unterwegs seid, wird der kleine Flitzer dir immer ein Stück voraus sein.

Nachteile von Laufrädern

Lernphase

Das Laufrad ist kein Kinderfahrzeug, was immer gleich vom ersten Moment an richtig genutzt werden kann. Dein Kind wird mindestens einen Tag brauchen, um sich an die neue Bewegung zu gewöhnen und die Unsicherheit abzulegen, die aufkommt, wenn die Füße nicht den Boden berühren. Das Abstoßen, das Gewicht ausbalancieren und gleichzeitig lenken stellt anfangs eine ganz schöne Herausforderung dar, bringt aber ebenso viel Fahrspaß, wenn die Bewegungen erst mal geübt sind.

Erforderliche Sicherheitsmaßnahmen

Da das Laufrad sehr schnell werden kann, solltest du überlegen, deinem geübten Kind einen Helm aufzusetzen und vielleicht auch eine Bremse am Laufrad zu installieren, sollte diese nicht bereits vorhanden sein. Bei den ersten Versuchen auf dem Laufrad kannst du deinem Kind die eine oder andere Sturzerfahrungen vielleicht nicht ersparen. Es ist schwierig, das Laufrad bei höherer Geschwindigkeit festzuhalten. In der Anfangsphase brauchst du also etwas Vertrauen in die Lernfähigkeit deines Kindes und gegebenenfalls starke Nerven.

Hier sind 5 empfehlenswerte Laufräder:

Bestseller Nr. 1
Kinder Laufrad ab 1 Jahr Spielzeug Lauflernrad ohne Pedale mit 4 Räder für 12-36 Monate Baby, Erst...
  • Anfängerlaufräder: Laufrad ist besonders für kinder ab 1 Jahr geeignet, geringes Gewicht nur 1,8kg, geeignet für 12-36Monate.
  • Einfache Installation: Das Laufrad ist teil-montiert, dass Sie nur noch 3 kinderleichte Schritte machen brauchen. Kostet nur...
  • Mit Begeisterung fahren: Laufrad hilft Kindern, das erste Fahren zu genießen, Beinkraft zu üben, Selbstvertrauen zu gewinnen und...
Bestseller Nr. 2
Lionelo Alex Laufrad Kinder Fahrrad bis 30 kg Sattel und Lenker einstellbar 12 Zoll Eva Schaumräder...
  • Volle Einstellung. Wenn Sie die Höhe des Sattels von 30 auf 42 cm und den Lenker von 52 auf 58 cm einstellen, ist das Rad für...
  • Unterstützt die kindliche Entwicklung. Schon in jungen Jahren kann Ihr Kind das Gleichgewicht, die motorische Koordination und...
  • Wartungsfreie EVA Räder. Die stabilen 12 Zoll Räder sind unschlagbar. Wartungsfreie Räder für jedem Untergrund, kein lästiges...
Bestseller Nr. 3
Gonex Kinder Laufrad 1 Jahr, Lauffahrrad H?henverstellbar, Baby Laufrad 4 R?der Rutschrad Jungen...
  • Sicherheit und Schutz: Das Gonex Kinder Laufrad bietet Ihrem Kind ein sicheres Fahrgerät. Das Baby-Laufrad hat eine robuste...
  • Gleichgewichtstraining: Durch das Erlernen der Reitfähigkeiten können Sie das Gleichgewicht und die Koordination Ihres Babys...
  • Höhenverstellbar: Gonex Kinder Laufrad empfohlenes Alter für 12-36 Monate und das Gewicht beträgt nur 3,5 kg. Die Sitzhöhe...
Bestseller Nr. 4
Fascol 5 in 1 Laufräder Faltbar, Laufrad für Kinder, Kinderdreirad mit Abnehmbarem Pedal, Dreirad...
  • 5 IN 1 ENTWERFEN: Das Fascol Kinderdreirad ist für Kinder zwischen 2 und 5 Jahren geeignet. Es kann als Laufrad /No...
  • SPASS UND ÜBUNG: Der pedalfreie Modus kann Ihrem Baby helfen, das Gehen zu lernen, die Beinkraft zu trainieren und die...
  • HOCHWERTIGE MATERIALIEN: Das Laufrad ab 2 Jahre besteht aus einem Sicherheitsrahmen aus Kohlenstoffstahl, der robust und langlebig...
Bestseller Nr. 5
Clamaro 'Roadstar' 12" Kinder Laufrad ab 1 Jahr für Jungen und Mädchen, Balance Lauflernrad mit...
  • Clamaro 'Roadstar' 12 Zoll Kinder Lauflernrad mit nur 3,6 kg Gewicht (Magnesium-Aluminium Rahmen), höhenverstellbarem Sitz und...
  • Ultraleichtes Lernlaufrad mit ergonomisch geformten Rahmen aus einem Guss, Rahmen aus spezieller Alu-Magnesium Legierung mit...
  • 360° drehbarer Lenker mit Lenkerpolster und Griffen mit Prallschutz, ergonomisch geformter und mit Schaumstoff gepolsterter...

Dreiräder

Das Dreirad wird durch Pedale angetrieben und durch ein Lenkrad gesteuert. Dein Kind kann die Geschwindigkeit mit der es vorankommt selbst bestimmen, indem es entweder langsam oder schneller antritt. Dreiräder eigenen sich ab einem Alter von 2 Jahren. Zuerst sollte dein Kind allerdings sicher laufen können, bevor es die neue Bewegungsart erlernt.

Vorteile von Dreirädern

Ausbildung verschiedener Bewegungsabläufe

Mit dem Dreirad trainiert dein Kind ganz neue motorische Abläufe und stärkt seine Bein- und Rückenmuskulatur. Außerdem wird die Koordination der Bewegungen geschult, da dein Kind gleichzeitig Treten und Lenken muss.

Hohe Kippsicherheit und Kontrolle

Das Dreirad wird durch die beiden Hinterräder gestützt und kann so gut wie überhaupt nicht umkippen. Viele Dreiräder haben am hinteren Ende eine Schiebestange mit der du dein Kind beim Lenken unterstützen und es vor dir herschieben kannst. Das kann ein großer Vorteil bei langen Spaziergängen werden, wenn dein Kind müde vom Treten ist und eine kleine Pause braucht.

Langlebigkeit

Dreiräder sind meist sehr stabil gebaut und überdauern den Gebrauch mehrerer Generationen. Auch älteren Kindern macht diese Fortbewegungsart oft noch Spaß und das Dreirad kann in verschiedenste fantasievolle Spielideen eingebunden werden.

Nachteile von Dreirädern

Geschwindigkeit

Mit dem Dreirad kann dein Kind wunderbar Runden im Hof oder Garten drehen, jedoch keine weiten Strecken zurücklegen. Die Geschwindigkeit bleibt immer gering und der Kraftaufwand, den dein Kind benötigt, um ein höheres Tempo zu erreichen, ist  ziemlich hoch.

Fehlende Förderung des Gleichgewichts

Beim Fahren auf dem Dreirad wird der Gleichgewichtssinn so gut wie überhaupt nicht angesprochen, da dein Kind einen festen Stand hat und die Lenkung über die Lenkstange durchführt. Neigt es sich zur Seite, wird die Bewegung des Dreirads eher ungewollt beeinflusst und behindert. Dadurch wird dein Kind zwar seine Bewegungen trainieren, den Gleichgewichtssinn jedoch weniger.

Hier sind 5 empfehlenswerte Dreiräder:

AngebotBestseller Nr. 1
Kinderkraft Dreirad 6 in 1 AVEO, Kinderdreirad, Jogger mit Zubehör, Klappbar, Dachfenster, Lenker,...
  • ✅3 IN 1 - Das Dreirad kann auf 3 verschiedene Arten verwendet werden – das noch junge Kind stellt seine Beine auf der...
  • ✅SICHERHEIT - 3-Punkt-Gurt, abnehmbarer Schutzbügel mit der Möglichkeit, ihn ganz abzunehmen, solide Bremse, Freilaufautomatik...
  • ✅FUNKTIONALITÄT - Eine einfache Demontage der einzelnen Elemente (Elterngriff, Schutzbügel, Dach) ohne Verwendung von...
AngebotBestseller Nr. 2
Smoby 740323 Be Fun Dreirad blau Kinderdreirad mit Schubstange, Sitz mit Sicherheitsgurt,...
  • Robuster Flitzer – Das Dreirad für Kinder besitzt einen sehr stabilen Metallrahmen und kann, durch die vielen...
  • Mit Schubstange – Die höhenverstellbare und abnehmbare Lenkstange sorgt für absolute Sicherheit bei den ersten Ausflügen mit...
  • Ergonomischer Sitz – Die innovative Bogenform des Rahmens gibt Kindern einen äußerst ergonomischen Sitz, stützt den Rücken...
Bestseller Nr. 3
besrey Dreirad 7-in-1 Kinder Fahrrad mit 360° Drehsitz + Luftkammerrad + Liegefunktion ab 9 Monate...
  • 【7-in-1 Multifunktion】 - Das Dreirad kann wie Kinderwagen, Lauflernhilfen, Lenk-dreirad und normaler Dreirad benutzt werden ....
  • 【Geländegängig + Freilauf 】- Rader ist komfortabel, leise, nicht aufblasbar und geländegängig . Das Kind kann unabhängig...
  • 【360° Drehsitz + Verstellbare Rückenlehne】 - Einstellung entgegen der Fahrtrichtung oder in Fahrtrichtung .Die breite...
AngebotBestseller Nr. 4
HOMCOM 2 in 1 Kinderdreirad Dreirad Kinder Fahrrad Rad Kinderwagen Schubstange Sonnendach...
  • Multi-funktionale Nutzung: Mit abnehmbarem Schiebegriff für Eltern, Verdeck und Sicherheitsbügel ist es nicht nur ein Dreirad,...
  • Vollständig einstellbar: Der Elternschiebegriff, der auch als Lenkung verwendet wird, ist verstellbar, um Eltern mit...
  • Robust und langlebig: Das aus einem soliden Metallrahmen gefertigte Dreirad ist langlebig und robust. Die mit hautfreundlichem...
Bestseller Nr. 5
Lionelo Haari 2in1 Dreirad mit Schubstange ab 18 Monate bis 25kg Vorwärts und Rückwärtsfahrt...
  • Wächst mit dem Kind. Dreirad mit einem vorne oder hinten montierten Sitz, wobei die Strecke von einem Elternteil mit...
  • Komfort ist das oberste Gebot. Vordach bietet Ihrem Kind Schutz vor Sonnenlicht, Regen und Wind. Das Verdeck kann eingestellt oder...
  • Wartungsfreie Gummiräder mit Profil. Die Räder mit einem Durchmesser von 10 und 8 Zoll sind vollständig aus hochwertigem, sehr...

Elektrofahrzeuge

Elektrisch betriebene Kinderfahrzeuge funktionieren über Batterie bzw. Akkubetrieb. Sie gleichen optisch dem Vorbild in der Realität, beispielsweise Autos, Baggern oder Motorrädern. Dein Kind hat einen festen Sitz und die Möglichkeit, sich am Lenkrad festzuhalten. Oft sind die Fahrzeuge auch mit einem Sicherheitsgurt und einer Fernbedienung ausgestattet. Elektrofahrzeuge mit einem 6 V Motorantrieb eignen sich bereits ab einem Alter von 3 Jahren. Modelle mit einem stärkeren 12 V Motor hingegen erst ab 5 Jahren.

Vorteile von Elektrofahrzeugen

Optik

Die meisten Kinder sind fasziniert von der originalgetreuen Optik der Elektrofahrzeuge. Das Gefühl, in einem echten Auto zu sitzen und es selbst zu steuern ist bei dieser Art von Kinderfahrzeugen unvergleichlich und übt einen hohen Reiz aus.

Geschwindigkeit

Je nach Modell und Motorenstärke können Elektroautos bis zu 8 km/h erreichen. Damit sind sie im Vergleich zu anderen Kinderfahrzeugen ziemlich weit vorn, was die Geschwindigkeit angeht.

Mobilität/Transport

Mit dem Elektrofahrzeug kann dein Kind problemlos weitere Strecken zurücklegen, da das Vorankommen keine körperliche Anstrengung erfordert. Je nach Modell ist vielleicht auch ein Kofferraum oder Gepäckträger vorhanden. So kann dein Kind Spielzeuge oder Snacks für unterwegs mitnehmen, ohne sie tragen zu müssen.

Nachteile von Elektrofahrzeugen

Fehlende Anstrengung

Durch den Batteriebetrieb kommt dein Kind ganz ohne Muskelkraft voran, was schade ist, da jede Bewegung guttut. Dein Kind muss noch lernen seine Koordination und Bewegungsabläufe zu verfeinern und sollte daher größtenteils Spielzeuge nutzen, die diesen Lernprozess unterstützen.

Batterieabhängigkeit

Während die Akkuladezeit meist 10-12 Stunden beträgt, ist die Funktionsdauer im Vergleich dazu, mit 1-2 Stunden ziemlich kurz. Wenn du mal vergessen hast, den Akku aufzuladen, ist die Nutzung einfach nicht möglich und wenn euch beim Spaziergang unterwegs auf einmal die Batterie versagt, ist es auch nicht gerade einfach, das Elektrofahrzeug nach Hause zu schieben, da die meisten Modelle relativ schwer sind.

Geräuschpegel

Durch den Motorenantrieb macht das Fahrzeug ein, je nach Modell lautes oder weniger lautes, Geräusch. In jedem Fall kann dieses Geräusch auf Dauer als störend empfunden werden.

Preis

Elektrofahrzeuge zählen zu den teuersten Kinderfahrzeugen. Die Preisspanne reicht je nach Ausstattung von 60 € bis zu mehreren hundert Euro.

Hier sind 5 empfehlenswerte Elektrofahrzeuge:

Bestseller Nr. 1
INJUSA - Kawasaki Quad ATV 12V mit Rückwärtsgang und elektrischer Bremse für Kinder ab 2 Jahren
  • Für Kinder ab 2 Jahren
  • Mit Gangwechsel und Gummibänder an den Rädern
  • Es erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 6 km / h und der Akku und das Ladegerät sind im Lieferumfang enthalten
Bestseller Nr. 2
ROLLPLAY 31222 Premium Elektrofahrzeug mit Fernsteuerung und Rückwärtsgang, Für Kinder ab 3...
  • Batteriebetriebenes Premium 12V Aufsitzfahrzeug im Original Porsche Macan-Look für Kinder ab 3 Jahren – Für spannende...
  • Stilvolles Fahrvergnügen: Bequemer Polstersitz, Radio mit MP3-Anschluss (AUX), Chrom-Radkappen, LED-Scheinwerfer, Authentische...
  • Kontrolliertes Fahren und Lenken durch Fernsteuerung mit Stopp-Funktion, Gepolsterter Sicherheitsgurt, Leicht bedienbares Pedal,...
Bestseller Nr. 3
Actionbikes Motors Kinder Elektroroller Vespa PX150 - Lizenziert - 2x18 Watt Motor - Eva Vollgummi...
  • ✔ Original Vespa Lizenz ✔ 2 x 18 Watt Motor ( Total 36 Watt ) ✔ Geräuscharme EVA Vollgummireifen
  • ✔ Zertifizierte Sicherheit ► Brems-Not-Stop-Automatik ► Stützräder ► LED Scheinwerfer vorne & hinten
  • ✔ Bis zu 6 km/h Geschwindigkeit ✔ Hupe ✔ Koffer zum Öffnen ✔ Kunstledersitz ✔ Ausdauernde Batterie
Bestseller Nr. 5
Actionbikes Motors Kinder Elektroauto Jeep Wrangler Offroad - 4x4 Allrad - USB - Sd Karte - 4 x 35...
  • ✔ Original Actionbikes Motors ✔ 4 x 35 Watt Motor ( 140 Watt ) ✔ Geräuscharme Eva Vollgummireifen
  • ✔ Sicherheit ► Soft Start ► Not Stop ► Bremsautomatik ► Sicherheitsgurt ► 2,4 Ghz Fernsteuerung
  • ✔ Praktische Allradfunktion ✔ Ledersitze für 2 Kinder ✔ Türen & Motorhaube zum Öffnen ✔ Bis 6 Km/h

Der Grundstein für das Erlernen weiterer Fahrzeugtypen ist gelegt

Wenn dein Kind das Fahren mit einer oder sogar mehreren Fahrzeugarten beherrscht, bietet die Welt der Kinderfahrzeuge noch viele weitere Möglichkeiten. Für Fortgeschrittene gibt es beispielsweise verschiedene Arten von Rollern, Fahrrädern oder auch das Einrad. Die hier vorgestellten Modelle bereiten dein Kind optimal auf das Erlernen eines schwereren Fahrzeugs vor.

Viele Modelle- eine Grundregel: Sicherheit geht vor

Ganz egal für welche Fahrzeugart du dich nun entscheidest, in jedem Fall spielt die Sicherheit bei Kinderfahrzeugen eine große Rolle. Die Umgebung und der Untergrund sind immer entscheidend für eine gefahrenfreie Nutzung und eine lange Lebensdauer des Fahrzeugs. Bei schnelleren Fahrzeugarten kannst du mit einem Helm oder auch Knieschonern vor unnötigen Blessuren schützen und bei der Nutzung in der Wohnung sind besonders spitze, scharfkantige Gegenstände und Möbelstücke aus dem Weg zu räumen.

Mit ein bisschen Vorsicht und Übung wird dein Kind auf jeden Fall viel Freude mit seinem Fahrzeug haben und die Welt aus einer ganz neuen Perspektive entdecken.