Fabulantica | Kinderspiel des Jahres 2019 [nominiert] – Anleitung, Regeln & Review

Fazit zu Fabulantica: Fabulantica ist ein leicht verständliches aber dennoch anspruchsvolles Kinderspiel, das in der 2019 nominierten Version neu aufgearbeitet wurde. Das Spielmaterial ist nun robust und handlich und macht sofort Lust, die Reise durchs Märchenreich anzutreten. Die Spieler brauchen absolute Aufmerksamkeit und ein gutes Gedächtnis, da sich die Positionen der gesuchten Figuren ständig verändern. Außerdem bedarf es ein wenig Planung, um die benötigten Wege auch passieren zu können.

Angebot

Spieldetails zu Fabulantica

  • Auszeichungen: nominiert für Kinderspiel des Jahres 2019
  • Altersempfehlung: ab 7 Jahren
  • Spieleranzahl: 2-5 Spieler
  • Optimale Spieleranzahl: 2-5 Spieler
  • Spielzeit: 30 Minuten
  • Spielverlag: Pegasus
  • Spielautor: Marco Teubner
  • Erscheinungsjahr: 2019

Darum gehts in diesem Spiel

Im magischen Reich der Fabeln und Märchen versucht ihr den Märchenfiguren dabei zu helfen, ihre Freunde zu finden. Dabei müsst ihr genau aufpassen, euch Orte merken und eure Reiseroute geschickt planen, denn es ist stets Bewegung auf dem Spielfeld.

Spielregeln und Ablauf von Fabulantica

Zu Beginn des Spiels Fabulantica wählt jeder Spieler eine farbige Figur und platziert sie auf dem Startfeld in der Spielplanmitte. Auf verschiedenen Orten auf dem Spielplan befinden sich insgesamt 12 gelbe Becher unter denen sich jeweils eine Märchenfigur versteckt. Die Aufgabenkarten werden gemischt und als Stapel bereitgelegt, von dem die ersten drei Karten offen aufgedeckt werden. Die offenen Karten geben immer die zu erfüllenden Aufträge vor und zeigen an, welche Figuren es zu finden gilt.

Auf jeder Auftragskarte sind zwei Figuren zu sehen. Eine Figur ist der Auftraggeber, der zuerst gefunden werden muss, um dann den Gesuchten, die zweite Figur auf der Karte, aufspüren zu können.

Habt ihr den Auftraggeber gefunden, so dürft ihr die Karte an euch nehmen und sobald ihr auch den Gesuchten entdeckt habt, dürft ihr die Karte umdrehen. Auf der Rückseite der Karte kommt eine Münze zum Vorschein, die anzeigt, dass der jeweilige Auftrag abgeschlossen wurde.

Bei jedem Spielzug bewegt ihr euch mit Hilfe von Reisekarten über den Spielplan auf der Suche nach den Figuren. Dabei könnt ihr nur mit der passenden Reisekarte vorankommen. So könnt ihr beispielsweise nur mit einem Kamel die Wüste durchqueren oder nur mit einem Boot übers Wasser gelangen.

Zu Beginn eines Spielzugs wählt ihr zunächst eine Auftragskarte. Dann macht ihr euch auf die Reise zu dem gelben Becher, unter dem ihr die Figur vermutet. Dabei dürft ihr so viele Reisekarten nutzen wie ihr könnt und wollt. Habt ihr den Becher erreicht, dürft ihr ihn aufdecken und nachsehen, wer sich darunter versteckt.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Ihr habt die gesuchte Figur gefunden: Ihr dürft die Auftragskarte vor euch hinlegen und im nächsten Spielzug nach der zweiten Figur auf der Karte suchen. Der gelbe Becher wird nun gegen einen anderen Becher auf dem Spielplan ausgetauscht.
  • Ihr habt eine andere Figur aufgedeckt: Auch in diesem Fall wird der Becher gegen einen anderen ausgetauscht und ihr müsst weiter suchen.

Jetzt dürft ihr noch zwei neue Reisekarten vom Stapel ziehen, bevor der nächste Spieler an der Reihe ist.

Das Spiel endet, wenn der erste Spieler seinen dritten Auftrag erfüllt, also seine dritte Münze gesammelt hat. Dieser Spieler geht als Sieger aus der Märchenwelt hervor.

Ziel des Spiels – So gewinnt man in Fabulantica

Ziel des Spiels Fabulantica ist es, als erster drei Aufgabenkarten zu erfüllen und die gesuchte Märchenfigur, sowie ihren Freund zu finden.

Fabulantica Online kaufen

Hier kannst du das Spiel über Amazon bestellen:

Angebot
Pegasus Spiele 66025G - Fabulantica
Brettspiele;Kinderspiele
24,95 EUR 17,99 EUR

Weitere Empfehlenswerte Spiele

Klong! 7. Platz Deutscher Spielepreis 2018 – Anleitung, Regeln & Review

Klong! 7. Platz Deutscher Spielepreis 2018 – Anleitung, Regeln & Review

26 April 2020 Brettspiele & Kartenspiele, Deutscher Spielepreis

Dieses Kartendeckspiel bringt ein abwechslungsreiches Spielvergnügen auf den Tisch. Viele verschiedene Aktionsmöglichkeiten und der sr ständig für Angst und Schrecken sorgende Drache im Hintergrund machen den Diebeszug durchs Verliess spannend und abenteuerlich. Wer wagt, gewinnt, denn ohne ein gewisses Risiko ist hier kaum etwas zu holen.

Weiterlesen