Menu

Die besten Familienspiele

Du bist auf der Suche nach einem lustigen Familienspiel für das nächste Weihnachtsfest oder deinen wohlverdienten Feierabend  mit deinen Kindern?

Bevor du dich durch unzählige Brettspiel-Rezensionen oder YoutTube-Videos kämpfst und am Ende des Tages doch einen  Klassiker wie Monopoly oder Scrabble wählst,  solltest du unsere Top-Empfehlungen für Familienspiele zu Herzen nehmen. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass unserer Spieleauswahl besonders gut in einer Konstellation mit Großeltern, Eltern und den Kindern funktioniert. Sie sorgen für  enormen Spielspaß und unvergesslich-lustige Momente.

Doch was zeichnet das perfekte Familienspiel aus? Hier unserer Meinung nach die wichtigsten Kriterien:

  • Gleiche Gewinnchancen für alle:  Auch die „Kleinsten“ müssen gewinnen können
  • Einfache Regel: Spielregeln sollten schnell und einfach erklärt werden können
  • Spannende Spielmechanik: einfach nur Würfeln wie „Mensch ärgere dich nicht“ oder Stäbchenziehen wie „Mikado“ sind mit der Zeit langweilig. Innovatives muss her!
  • Pädagogisch wertvoll: Ein Familienspiel sollte nicht nur Spaß machen, sondern auch Fähigkeiten wie kreatives oder logisches Denken fördern

Mit diesen Kriterien im Hinterkopf, solltest du bei der Auswahl nichts mehr falsch machen, um für einen spannenden Spieleabend in deiner Familie zu sorgen.

Bestes Familienspiel #1 Colt Express

Colt Express Familienspiel

Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Spielerzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: ca. 45 min
 
Spielverlag: Ludonaut
Spielautor: Christophe Reimbault
Erscheinungsjahr: 2014
 
Preis: 22,95 EUR
 
Story - Um was geht's in Colt Express

Bei diesem Brettspiel geht es um einen Raubüberfall auf einen Passagierzug im 19. Jahrhundert. Ihr als Spieler seid die Banditen und müsst so viel Beute wie möglich machen. Bei der Erbeutung von Gold, Edelsteinen oder dem größten Schatz des Spiels- einer wertvollen Aktentasche- scheut ihr auf diesem Raubzug weder Kampf noch Waffen.

Spielablauf - Wie wird Colt Express gespielt

Jeder von euch zieht eine Charakterkarte, die ihm im weiteren Spielverlauf besondere Eigenschaften verleiht. Die Beute wird vor Spielbeginn auf die Eisenbahnwaggons verteilt.

 

Jeder Spielzug besteht aus zwei Phasen:

Planungsphase:

In der ersten Phase wird eine Rundenkarte aufgedeckt, welche die Ablageart (offen oder verdeckt) und die Reihenfolge der Aktionskarten der Spieler für die jeweilige Runde festlegt.

Außerdem zieht jeder Spieler verdeckt 6 seiner 10 Aktionskarten, welche ihm die möglichen Aktionen für diese Runde vorgeben.

In der Planungsphase werdet ihr merken, welche Vorteile euer Charakter mitbringt und welche strategischen Vorteile ihr dadurch für euren Raubzug nutzen könnt.

Dann legen alle Spieler der Reihe nach alle Aktionskarten auf einem gemeinsamen Stapel ab und planen damit ihre Aktionen.

Aktionsphase:

In der Aktionsphase wird der Aktionskarten aufgedeckt und eine Aktion nach der anderen ausgeführt. Folgende Aktionen sind auf den verschiedenen Karten dargestellt:

  • Raub:

Aufnehmen eines Beuteplättchens aus einem Zugwagon

  • Ebene wechseln:

der Spieler kann mit seiner Figur vom Zugdach ins Innere des Wagons wechseln und umgekehrt

  • Bewegen:

Der Spieler darf seine Figur von einem Dach bzw. Wagon zum nächsten versetzen

  • Kämpfen:

Mit einem Faustschlag kann eine andere Spielfigur verdrängt werden und um ein Beuteplättchen ärmer gemacht werden.

  • Marshall bewegen:

Der Marshall wird um einen Wagon versetzt, was zur Folge hat, dass die Banditen aus dem jeweiligen Wagon aufs Dach flüchten und eine zusätzliche Patrone bekommen

  • Schießen:

Wenn auf einen Mitspieler geschossen wird, geht gleichzeitig eine Patronenkarte vom Schützen auf den Getroffenen über. Dadurch verringert sich die Chance des getroffenen Spielers, am Ende des Spiels Revolverheld zu werden.

Ziel des Spiels - So gewinnt man in Colt Express

Nach fünf Runden endet das Spiel und die Beute wird ausgezählt.

Gewonnen hat der gierigste Bandit-also der Spieler, der die meisten Goldsäcke, Edelsteine oder auch den wertvollen Aktenkoffer erbeutet hat. Auch derjenige, der am häufigsten mit dem Revolver geschossen hat, bzw. die wenigsten Patronen im Revolverlauf hat, bekommt extra Punkte und wird als Revolverheld gekürt.

Fazit zu Colt Express

Nach ein paar Runden entflammt der Spielspaß und die Begeisterung für dieses spannende Strategiespiel. Auch wenn ihr euren Raubzug bestens geplant habt, kann das Glück bzw. Unglück euch am Ende einen Strich durch die Rechnung machen und alle eure Pläne wie ein Kartenhaus zusammenstürzen lassen. Dieses Spiel bringt Unterhaltung und Gehirntraining für die ganze Familie und wurde deshalb 2015 als “Spiel des Jahres” ausgezeichnet.
Spiel des Jahres 2015

Bestes Familienspiel #2 Meeple Circus

Tempel des Schreckens als Reisespiel

Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Spielerzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: ca. 45 min
 
Spielverlag: Pegasus Spiele; Matagot SAS
Spielautor: Cedric Millet
Erscheinungsjahr: 2018
 
Preis: 34,38 EUR
 
Story - Um was geht's in Meeple Circus

Ihr seid in diesem aktionsreichen Brettspiel Artisten in der Zirkusmanege, die versuchen das Publikum mit ihrer Darbietung zu begeistern. Dabei müsst ihr auch unter Zeitdruck die Ruhe bewahren, um eure Vorführung perfekt den Wünschen der Zuschauer anzupassen.

Spielablauf - Wie wird Meeple Circus gespielt

Das Spiel ist in drei Runden unterteilt. In den ersten zwei Runden sammelt ihr Requisiten und Artisten für eure Aufführung und versucht diese möglichst schnell und fehlerfrei aufzuführen. Das geschieht indem ihr entsprechende Spielsteine übereinander stapelt. Eine App liefert die passende Musik zu euren Aufführungen und legt gleichzeitig die Zeit fest, in der ihr eure Figuren aufbauen dürft. Bewertet wird die Leistung der Spieler im Anschluss durch Punkte, die für erfüllte Zuschauerwünsche und Schnelligkeit vergeben werden.

In der dritten Runde, der Gala Aufführung, kommen noch besonders lustige Zuschauerwünsche dazu. Jeder Spieler hat in der letzten Runde seinen ganz eigenen großen Auftritt, der die ein oder andere Überraschung bereithält.

Ziel des Spiels - So gewinnt man in Meeple Circus

Der Spieler, der nach drei Runden die meisten Punkte und den meisten Applaus erhalten hat gewinnt das Spiel.

Fazit zu Meeple Circus

Das besondere an diesem Spiel ist, dass es Geschicklichkeit und eine ruhige Hand benötigt. Durch die Musik kommt ein echtes Zirkus-Gefühl auf, wodurch sich Spaß und Spannung permanent abwechseln. Die App wird unbedingt für das Spielerlebnis benötigt und sollte nicht einfach weggelassen werden.
Spiel des Jahres 2016

Bestes Familienspiel #3 Machi Koro

Machi
 
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Spielerzahl: 2-4 Spieler
Spielzeit: ca. 30-50 min
 
Spielverlag: Kosmos
Spielautor: Masao Suganuma   
Erscheinungsjahr: 2014
 
Preis: 9,99 EUR
 
Story - Um was geht's in Machi Koro

Bei diesem Brettspiel baut ihr eure eigene Stadt, mit Cafés, Bahnhöfen und Supermärkten. Hier ist Strategie gefragt, denn ihr müsst entscheiden, ob ihr lieber erst kleine Gebäude errichtet oder ob ihr euch gleich an die großen Bauvorhaben macht. Wie im echten Leben ist auch in diesem Spiel ohne Moos nix los- daher müsst ihr genau auf euer Einkommen achten.

Spielablauf - Wie wird Machi Koro gespielt

Zu Beginn des Spiels erhält jeder Spieler 4 Großprojekt-Karten, sowie 2 Startkarten und 3 Münzen. Bei jedem Spielzug geht es darum Münzen in Höhe der Würfelaugenzahl zu sammeln und kleine oder große Bauprojekte zu verwirklichen. Dabei bringt jedes gebaute Objekt wieder neues Einkommen bzw. Vorteile im weiteren Spielverlauf für den jeweiligen Bauherrn. Jedoch müssen die Baukosten aufgebracht werden und gleichzeitig alle Schulden bei euren Mitspielern beglichen sein.Das benötigte Einkommen erhaltet ihr entweder von der Bank oder von euren Mitspielern- je nach Unternehmensart.

Ihr könnt Projekte folgender Kategorien bauen:

Großprojekte:

  • Bahnhof:

Wenn ihr den Bahnhof gebaut habt, dürft ihr ab sofort mit zwei Würfeln würfeln.

  • Funkturm:

Der Funkturm legt die Anzahl eurer Würfel auf die Anzahl des ersten Wurfs fest.

  • Einkaufszentrum:

Durch den Bau des Einkaufszentrums bekommt ihr für jedes eurer Unternehmen eine zusätzliche Münze.

  • Freizeitpark:

Der Freizeitpark ermöglicht unter Umständen doppelte Spielzüge.

Unternehmen:

  • Geschäfte, Fabriken, Markthallen:

Diese Unternehmen bringen euch Einkommen, wenn ihr selbst die auf der Karte angegebene Würfelzahl würfelt.

  • Grundstoffindustrie:

Diese Unternehmen bringen euch Einkommen von jedem Spieler, der die entsprechende Würfelzahl würfelt, aber auch wenn ihr sie selbst würfelt.

  • Cafés und Restaurants:

Diese Unternehmen bringen euch nur dann Einkommen, wenn ein Mitspieler die entsprechende Würfelzahl würfelt.

  • Besondere Unternehmen:

Bei den besonderen Unternehmen ist es wie bei Geschäften, Fabriken und Markthallen.

Ziel des Spiels - So gewinnt man in Machi Koro

Gewonnen hat der Spieler, der zuerst alle vier vorgesehenen Großprojekte gebaut hat.

Fazit zu Machi Koro

Ein abwechslungsreiches Strategiespiel, dass in jedem von euch den Baumeister erwachen lassen wird. Durch die verschiedenen Unternehmensformen und Spielvarianten wird es nicht langweilig und bringt Denk- und Spielspaß für die ganze Familie.
Nominiert Spiel des Jahres 2015

Bestes Familienspiel #4 Zug um Zug

Zug um Zug Familienspiel

Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Spielerzahl: 2-5 Spieler
Spielzeit: 60-90 min
 
Spielverlag: Days of Wonder
Spielautor: Alan R. Moon
Erscheinungsjahr: 2004
 
Preis: 28,69 EUR
 
Story - Um was geht's in Zug um Zug

Zug um Zug ist eine Eisenbahnfahrt über das Spielbrett und durch den Norden Amerikas. Ihr  verbindet während des Spiels die einzelnen Städte auf der Landkarte miteinander und nehmt das Streckennetz nach und nach in Besitz. Die Idee hinter dem Spiel entstand in Anlehnung an die Geschichte “In 80 Tagen um die Welt”, bei der in vorgegebener Zeit so viele Städte wie möglich bereist werden sollten. Euer geografisches Wissen wird durch die beschriftete Karte aufgefrischt und mit ein bisschen Fantasie, werdet ihr euch schnell in die Zeit des Wilden Westens zurück versetzt fühlen.

Spielablauf - Wie wird Zug um Zug gespielt

Das Spiel wird auf dem Spielplan gespielt, indem Waggon-Steine, Wagen-Karten und Zielkarten ausgelegt werden. Jeder Spieler wählt zu Beginn des Spiels eine von fünf verschiedenen Farbe für seinen Zählstein und seine Waggons.

Bei jedem Spielzug habt ihr die Wahl zwischen drei Aktionen:

 

  1. zwei neue Wagenkarten aufnehmen

Zu Beginn des Spiels bekommt jeder Spieler 4 Wagenkarten. Die restlichen Wagenkarten werden auf fünf verdeckten Stapeln platziert, wobei die oberste Karte des Stapels umgedreht, also offen sichtbar ist.

Die Wagenkarten unterscheiden sich in ihrer Farbe, genauso wie die vorgegebenen Streckenabschnitte auf dem Spielbrett. Nur mit Wagenkarten der richtigen Farbe und Anzahl, könnt ihr Wegabschnitte des Eisenbahnnetzes für euch gewinnen.

Wenn ihr euch beim Spielzug für die Aufnahme von Wagenkarten entscheidet, könnt ihr wählen, ob ihr verdeckte oder offene Wagenkarten ziehen wollt.

  1. eine Zielkarte ziehen

Am Anfang des Spiels bekommt jeder Spieler drei Zielkarten, die ein Verbindungsziel vorgeben, welches im Spielverlauf erreicht werden muss.

Habt ihr beispielsweise schon alle drei Ziele erfüllt, könnt ihr drei neue Zielkarten ziehen, um am Ende des Spiels mehr Punkte zu erhalten. Von den neu gezogenen Zielkarten muss mindestens ein Verbindungsziel erfüllt werden, denn unerfüllte Zielkarten geben am Ende Minuspunkte.

  1. eine Verbindung zwischen zwei nebeneinanderliegenden Städten bauen

Wenn ihr am Zug seid und die Wagenkarten in passender Farbe und Anzahl auf der Hand habt, um einen Streckenabschnitt komplett zu belegen, könnt ihr dies durch das Setzen eurer Wagon-Steine auf dem Spielbrett tun. Die entsprechenden Wagenkarten kommen wieder zurück auf den Ablagestapel und euer Zählstein wandert um die entsprechende Punktzahl vorwärts.

Ziel des Spiels - So gewinnt man in Zug um Zug

Gewonnen hat der Spieler, der zuerst alle seine Waggon-Steine auf dem Streckennetz verteilt hat und dabei so viele Städte wie möglich miteinander verbunden hat. Die Auswertung erfolgt über ein Punktesystem, bei dem die Spieler Punkte für die Anzahl der Strecken, der Erfüllung der Zielkarten, sowie den Bau der längsten zusammenhängenden Strecke erhalten.

Neben einer strategischen Wegplanung, führen vorausschauendes Denken und eine gute Portion Glück zum Erfolg.

Fazit zu Zug um Zug

Bei diesem Spiel geht es vor allem um strategisches Denken und das Einschätzen der Spielzüge eurer Mitspieler. Ihr werdet merken, dass nicht immer die kürzeste Strecke auch die strategisch beste ist und euch schnell eine geplante Route von einem Mitspieler durchkreuzt werden kann. Dieses Spiel ist nicht nur für Eisenbahnfans oder Amerika-Liebhaber geeignet, sondern auch für alle, die Brettspiele mit einfachem Spielaufbau und einem übersichtlichen Spielplan bevorzugen. Das als Spiel des Jahres 2004 ausgezeichnete Brettspiel bringt Spaß und Unterhaltung für Jung und Alt und wurde aufgrund der großen Beliebtheit noch in weiteren Versionen veröffentlicht. So gibt es mittlerweile z.B. Spielversionen wie Zug um Zug Europa, -Skandinavien, -Deutschland oder auch -Weltreise. Hier variieren lediglich die Landkarten auf den Spielbrettern, der Spielablauf ist im Allgemeinen der gleiche wie bei der Ursprungsversion.

Bestes Familienspiel#5 Happy Birthday

Happy Birthday Familienspiel

Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Spielerzahl: 3-8 Spieler
Spielzeit: 20 Minuten
 
Spielverlag: Kosmos
Spielautor: Amy und Brian Weinstock
Erscheinungsjahr: 2016
 
Preis: 16,11 EUR
 
Story - Um was geht's in Happy Birthday

Bei diesem Brettspiel geht es darum herauszufinden, welches Geburtstagsgeschenk zum Geburtstagskind passt bzw. welches Geschenk überhaupt nicht gut ankommen würde.

Oft fragt man sich bei der Auswahl des richtigen Geburtstagsgeschenk, was der Andere eigentlich mag und welche Art von Geschenk wohl eher eine unangenehme Überraschung bringen würde. Dieses Spiel bringt Licht ins Dunkel indem es ganz offen das beste und schlechteste Geschenk kürt und euch dabei zum humorvollen Austausch über eure möglicherweise verborgenen Wünsche anregt.

Spielablauf - Wie wird Happy Birthday gespielt

Der Spieler, dessen Geburtstag am nächsten liegt, oder der idealerweise am selben Tag Geburtstag hat, ist zuerst das Geburtstagskind des Spiels.

 

Das Geburtstagskind teilt jedem Mitspieler je 5 Karten aus. Die restlichen Karten werden auf einem verdeckten Stapel abgelegt. Jeder Spieler schaut sich nun seine Karten an, ohne dass die Mitspieler diese sehen können und entscheidet, welches der abgebildeten Geschenke dem Geburtstagskind am besten und welches am wenigsten gefallen könnte.

 

Die Karte, die ihr entweder für das beste oder aber für das schlechteste Geschenk haltet, legt ihr verdeckt vor das Geburtstagskind, welches die Karten kurz durchmischt und dann der Reihe nach, für alle Mitspieler sichtbar, auf dem Tisch ausbreitet.

 

Dabei sagt das Geburtstagskind seine ehrliche Meinung zum jeweiligen Geschenk und auch ihr anderen  Mitspieler könnt euch über eure Vorlieben austauschen. Dabei dürft ihr jedoch noch nicht verraten, von wem welches Geschenk stammt.

 

Nun kürt das Geburtstagskind das beste, sowie das schlechteste Geschenk und der Spieler, von dem die jeweilige Karte stammt, bekommt diese als Siegpunkt ausgehändigt.

 

Mit der Rolle des Geburtstagskindes wechselt ihr euch während des Spielverlaufs im Uhrzeigersinn reihum ab.

Ziel des Spiels - So gewinnt man in Happy Birthday

Gewonnen hat der Spieler, der zuerst 5 Siegpunkte erreicht hat, indem er fünf Mal das beste Geschenk für das geburtstagskind ausgewählt hat.

Fazit zu Happy Birthday

Ob ihr eure Mitspieler bereits gut kennt, oder gerade kennenlernt- dieses Spiel bringt viel Spaß und gute Laune. Durch die unterschiedlichen Meinungen zu den Geschenken könnt ihr spannende Diskussionen führen und mehr über die Vorlieben eurer Mitspieler herausfinden. Sicherlich werdet ihr bei diesem lustigen, kommunikativen und kurzweiligen Spiel die ein oder andere unerwartete und überraschende Offenbarung erleben.
Spielzeug-Guru Empfehlung